Aktuell


Ergebnisse des Swim&Run:
Bitte klicken Sie HIER !
Fotos: Bitte klicken Sie HIER !


Erster Dickendorfer Swim & Run im Freibad Dickendorf – der Anfang ist getan!

Bei angenehmen Temperaturen und einer Wassertemperatur von 23°C wurde am Sonntag der 1. Dickendorfer Swim&Run für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen.

Die jungen Sportler zwischen sechs und 17 Jahren absolvierten in verschiedenen Altersklassen die beiden Disziplinen Schwimmen und Laufen mit ununterbrochener Zeitnahme, während der reguläre Badebetrieb durch die Abtrennung des Beckens weiterlaufen konnte.
Um auch den Älteren eine Herausforderung bieten zu können, wurde außer Konkurrenz kurzerhand ein Trainingswettkampf für interessierte Erwachsenen ausgetragen.

Mit insgesamt knapp 30 Teilnehmern von nah und fern startete die Veranstaltung kurz nach 11.00 Uhr. Den Anfang machten die Kinder der Klasse Schüler D (Jahrgänge 2009 und 2010). Hier setzte sich aufgrund einer überzeugenden Schwimmleistung über die 50 m Carolin Schmidt durch. Der Zweitplatzierte Lias Ziegenrücker legte die beste Wechselzeit im kompletten Starterfeld hin, konnte den Vorsprung auf der 200 m langen Laufstrecke jedoch nicht mehr aufholen. Und auch die Jüngste im Starterfeld, Filippa Muschallik, schaffte die Distanz in einer beachtlichen Zeit.

Bei den Schülern C (Jahrgänge 2007 und 2008) galt es nun eine Distanz von 100 m im Wasser bzw. 400 m zu Land zurückzulegen. Mit einem deutlichen Vorsprung siegte in dieser Klasse Shannon Reiss vor Lorenz Laudagé.

Die Klasse Schüler B (Jahrgänge 2005 und 2006) wurde von Moritz Brenner beherrscht. Er ging aus den 200 m Schwimmen und 1.000 m Laufen mit einem Vorsprung von zwei Minuten hervor. Zweiter wurde Julius Spies. Schnellster Läufer in dieser Klasse war allerdings der drittplatzierte Tom Glorius.

Während die jüngeren Klassen ihre Läufe im Schwimmbadbereich austrugen, absolvierten die nun folgenden Jahrgänge ihre Laufstrecken auf der eigens für die Durchführung gesperrten Waldstraße und weiter über einen geteerten Landwirtschaftsweg zurück in Richtung Schwimmbad. Auch hier gab es Zuschauer, die die Sportler mit ihrem Beifall unterstützten.

Die Klasse Schüler A und Jugend B (Jahrgänge 2001 bis 2004) mussten bereits 400 m bzw. 2.500 m zurücklegen. Bei den Schülern A dominierte Julius Laudagé mit der besten Schwimm-, Wechsel- und Laufzeit ganz klar das Geschehen. Platz zwei holte sich Lilly Wichmann mit einer hervorragenden Laufzeit. In der Klasse Jugend B konnte es Benjamin Schnell als einziger Starter etwas gemütlicher angehen lassen.

Beim Trainingswettkampf der Erwachsenen gingen vier Athleten an den Start. Mit einer hervorragenden Schwimmzeit über die 750 m kam Nicole Scheel mit deutlichem Vorsprung als Erste aus dem Wasser, konnte beim Laufen aber bereits in Runde zwei der 5.000 m-Strecke von Heinz Barton überholt werden. Letztendlich siegte dieser vor dem Zweitplatzierten Gregor Leiffels.

Bei den Erwachsenen wurde auch schon mal spontan eine Staffel geprobt. Die Vorstandsmitglieder Roland Muschallik und Hermann Roth ließen es sich nicht nehmen, die Strecke als Schwimmer und Läufer unter sich aufzuteilen.

Trotz allen sportlichen Ehrgeizes kam beim 1. Dickendorfer Swim&Run auch der Spaß nicht zu kurz. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen freuten sich über ein Starterkit mit Trinkflasche und ein Eis ihrer Wahl, die Klassenersten über einen Gutschein, den sie am Kiosk auch gleich einlösten.

Ein besonderer Dank des Schwimmvereins geht an die Feuerwehr Kausen, den Rheinland-Pfälzischen Triathlonverband in Person von Peter Jurkschat, den Fotografen Günter Ziermann und die Sponsoren Volksbank Gebhardshain und REWE Jörg Müller Gebhardshain, die die Veranstaltung mit ihrer finanziellen und materiellen Hilfe erst ermöglicht haben.

„Das war eine gelungene Veranstaltung, die den Zusammenhalt und die Gemeinschaft in Dickendorf weiter stärken wird. Jung und Alt haben gleichermaßen unser Vorhaben unterstützt und sprachen sich für eine Wiederholung im kommenden Jahr aus.“, schwärmte der 1. Vorsitzende, Jürgen Hamacher.

Auch Organisator Heinz Barton war vom 1. Dickendorfer Swim&Run angetan:
„Ich freue mich sehr über diesen rundum gelungenen Wettbewerb. Die Investition an Zeit und Mühe hat sich gelohnt. Lange war ungewiss, ob eine ausreichende Zahl an Sportlern teilnehmen würde. Letztendlich hat uns da sicher das gute Wetter noch in die Karten gespielt.
Aus meiner Sicht ist jetzt der Anfang getan. Es gibt sicher im Detail noch etwas zu verbessern; das heben wir uns auf fürs nächste Jahr.
Zum Gelingen unseres Swim&Run haben insbesondere die Mitglieder des Schwimmvereins beigetragen, die schnell von dem Vorhaben begeistert waren. Es musste im Vorfeld viel Arbeit in Planung und Organisation investiert werden. Beim Aufbau am Vortag waren mehr als 20 Helfer des Schwimmvereins Dickendorf zur Stelle und auch am Veranstaltungstag sorgten zahllose Helfer des Schwimmvereins für einen reibungslosen Ablauf. Nicht zuletzt möchte ich mich bei den Mitbürgern aus Dickendorf bedanken, die es sich nicht nehmen ließen, mit ihrer Kuchenspende den Schwimmverein zu unterstützen. Das alles macht Lust auf mehr!“

 


Schwimmen - Schüler D (Jahrgang 2009-2010)


Schwimmen - Schüler C (Jahrgang 2007-2008)


Schwimmstart - Schüler B

 
Kraulstil


Laufstrecke im Schwimmbadbereich


Zieleinlauf Schüler A - da kann man wieder lächeln!


Zieleinlauf Schüler A - geschafft!


Siegerehrung Schüler D


Siegerehrung Schüler C


Siegerehrung Schüler B


Siegerehrung Schüler A


Siegerehrung Jugend B


Siegerehrung Erwachsene



Organisation vor dem Start



Wechselzone einrichten


Wettkampfbesprechung vor dem Start


Wechselzone in Action

 
Männerfreundschaft